Author Archive
Einladung zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 27.10.2017 um 19:00 Uhr in der Gaststätte Plate in Wollingst.

Einladung zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 27.10.2017 um 19:00 Uhr in der Gaststätte Plate in Wollingst.

 

Neue Schutzkäfige für Lobelien

Am 12. September 2017 brachten Prof. Buchwald, Frau Willen und Dr. Rachor jeweils zwei neue Schutzkäfige für Lobelien im Wollingster See und Silbersee aus. Sie wurden von der Universität Oldenburg gestellt. Sie stehen in bislang unbewachsenen, etwas tieferen Wasserbereichen. Die alten Käfige im Wollingster See wurden geringfügig versetzt. Im See und seiner Umgebung sind inzwischen » Weiterlesen

Vorträge zum Wollingster See am 8. und 10. September 2017

Vom 8. – 10. September 2017 besucht eine Arbeitsgruppe der Akademie für angewandte Vegetationskunde (Witten) den See. Sie wird der Frage nachgehen, ob sich hinter dem Naturschutzwert noch ein anderer, weitaus größerer Wert verbirgt, der auf einer heute wenig thematisierten Ebene liegt. Sie wendet dazu die Methode der goetheanistischen Phänomenologie an, eine Methode, die sowohl » Weiterlesen

Der Wollingster See – Vermittler zwischen Himmel und Erde: Broschüre von Dr. Hans-Christoph Vahle

Bericht zum NSG Wollingster See und Randmoore für 2016 von Dr. Eike Rachor, BUND Unterweser

Der neue Flyer “Wollingster See – Kleinod in der Wesermünder Geest”

Unsere Aktivitäten im Jahre 2015 / 2016

Vortrag von Dr. Vahle am 11. September 2016 über den See

Am 11. September 2016 hat ein Vortrag von Dr. Vahle über den See bei Plate in Wollingst stattgefunden, bei dem neben der außergewöhnlichen Eigenschaften des Sees mit seiner Pflanzenwelt auch verschiedene Hilfmaßnahmen besonders betont wurden (Eindämmung des Schilfröhrichts, Entfernen vermoorter Verlandungsbereiche, Aufgabe von Fischbesatzmaßnahmen, Entschlammungen usw.). – Nach dem Vortrag wurde der See umwandert; und Dr. Vahle » Weiterlesen
Brachsenkraut

Brachsenkraut

Das See-Brachsenkraut (Isoetes lacustris) gehört wie Farne und Bärlappe in die Verwandtschaft der Sporenpflanzen. Es kam früher im Wollingster See regelmäßig vor. Seit den 1990er Jahren sind die Bestände stark zurückgegangen und ab 2004 dort verschollen. Im Silbersee, keine sechs Kilometer entfernt, wächst das Brachsenkraut weiterhin auf einer kleinen Fläche. Es ist der letzte Fundort » Weiterlesen
Pfeifengrasmahd

Pfeifengrasmahd

Das Pfeifengras auf Heide- und Moorflächen in Seenähe wurde im Herbst gemäht, um anderen Pflanzen wie der Heide mehr Licht zu verschaffen und das alles überwuchernde Gras zu schwächen. Vorher waren die Schnucken wieder zu Beweidung auf den im Auftrage der Naturschutzbehörde neu eingezäunten Flächen.
Neuigkeiten

Neuigkeiten

Jahreshauptversammlung: Die HV des Fördervereins fand am 27.8. in Wollingst statt. Nach den Berichten des Vorstandes und seiner Entlastung wurde der bisherige Vorstand unter Vorsitz von Heino Runge einstimmig wiedergewählt. Des weiteren sollen im Herbst und Winter die Mitglieder wiederum zu Arbeitseinsätzen am See eingeladen werden. Unter anderem sollen der Steg über den Abflussgraben instandgesetzt » Weiterlesen